Die Demografie schreibt das Drehbuch. Aufgrund des fortschreitenden Wandels wird ein bewusstes Auslandsrecruiting immer entscheidender. Vor allem für Betriebe, die wachsen wollen. In diesem Blogbeitrag teile ich die Idee von professionellen Auslandsrecruiting und 3 Voraussetzungen die Du als Betrieb mitbringen musst, um talentierte und motivierte Lehrlinge aus dem EU-Raum zu gewinnen. 

Auslandsrecruiting, Lehrlinge aus der EU für die Hotellerie & KMU-Betriebe

Lehrlinge – wo seid ihr?

 

Der Lehrlingsmangel in der Hotellerie und in KMU-Betrieben ist ein weit verbreites Problem. Immer wieder höre ich “wir finden keine Lehrlinge!”

Meine Antwort: Mit dem passenden Partner, einer individuellen Strategie und den richtigen Voraussetzungen können Hotels und Unternehmen endlich aufatmen und sich über motivierte MitarbeiterInnen freuen. Unser österreichisches Ausbildungssystem bietet nämliche eine Vielzahl an attraktiven Möglichkeiten für interessierte junge Menschen zb. aus dem Ausland. 

Die meisten Betriebe verlassen sich auf traditionelle Recruiting-Maßnahmen und vernachlässigen innovative Ansätze.  

Um dem Lehrlingsmangel entgegenzuwirken, ist es aber notwendig  mutig neue Wege zu gehen. Ein erfolgreicher Weg kann beispielsweise im Auslandsrecruiting liegen. Durch gezielte Maßnahmen können talentierte junge Menschen aus dem Ausland (auch EU-Raum) für eine Lehrausbildung in Österreich gewonnen werden.

Es liegt an uns als ArbeitgeberInnen und BranchenvertreterInnen, die Initiative zu ergreifen und aktiv nach Lösungen zu suchen. 

Wie schon erwähnt, den passenden Partner habe ich 🙂 die individuelle Strategie für deinen Betrieb kann ich Dir auch aufsetzen. Die 3 nötigen Voraussetzungen musst du selbst mitbringen:

 

Haltung & Ressourcen, Auslandsrecruiting, Lehrlinge
Haltung & Ressourcen, Auslandsrecruiting, Lehrlinge
Haltung & Ressourcen, Auslandsrecruiting, Lehrlinge

Eine offene und inklusive Haltung ist Voraussetzung. Unsere Lehrlinge werden in Bezug auf Einstellung, Arbeitsbedingungen und Vergütung genauso behandelt wie österreichische Lehrlinge. Als Betrieb musst Du dir bewusst sein dass die jungen Menschen aus dem Ausland nach Österreich kommen wollen, um eine adäquate Ausbildung zu absolvieren und wirklich den Beruf erlernen wollen. Ein entscheidender Faktor ist, ein respektvolles und inklusives Arbeitsumgeld zu erschaffen, sodass die Vielfalt auch nachhaltig erhalten bleibt.

Ohne Klarheit, was man den jungen Menschen mitgeben möchte, kann kein strukturierter Ausbildungsplan entstehen. Das ist aber eine weitere Voraussetzung. Denn durch eine klare Kommunikation der Erwartungen und Ziele der Lehrausbildung können Missverständnisse vermieden und die Integration der Lehrlinge auch nach der Ausbildung langfristig gesichert werden.

Leider erlebe ich immer noch, dass Betriebe sich keine Zeit nehmen wollen, um moderne Ausbildungspläne für ihre Lehrlinge zu entwickeln. Meiner Erfahrung nach braucht es aber nebenn der fachlichen und praktischen Ausbildung auch eine dauerhafte Lehrlingbetreuung und regelmäßige Feedbackgespräche.

Eine gute Unterstützung ist hier die österreichweite Initiative #lehrestattleere Diese wird zu 100% gefördert und steht den Lehrlingen und AusbildnerInnen zur Verfügung!

Aus Erfahrung kann ich sagen, wer Lehrlinge aufnimmt, hat einen Vorsprung. Wer zwei oder mehr Lehrlinge aufnimmt, betreibt ein nachhaltiges Community Management und sichert den Fachkräftemarkt in unserem Land.

Jedoch braucht es dazu Verständnis. Verständnis, dass ein (junger) Mensch in einer neuen Umgebung sich trotz KollegInnen auch alleine fühlt. Kommt man aus einem anderen Land, hat man vielleicht sogar mal Heimweh.

Das Community Management beinhaltet die Fähigkeit, eine positive Arbeitsumgebung zu schaffen, in der sich alle MitarbeiterInnen wertgeschätzt und unterstützt fühlen. Es erfordert die Bereitschaft, auf die spezifischen Bedürfnisse und kulturellen Unterschiede der Lehrlinge und aller MitarbeiterInnen einzugehen. Ein solches Verständnis ist von großer Bedeutung.

Daher empfehle ich generell die interkulturelle Sensibilität im gesamten Team zu fördern und Mentorship-Programme und individualisierte Coaching-Angebote bereitzustellen. 

Erfolgsrezept – Auslandsrecruiting

Auslandsrecruiting, Lehrlinge aus der EU für die Hotellerie & KMU-Betriebe

Die genannten Voraussetzungen sind nicht nur Bestandteil meiner Projekt- und Lehrlingsvermittlung, sondern ein allgemeines Erfolgsrezept beim Auslandsrecruiting

Durch die Schaffung eines attraktiven Arbeitsumfelds kannst Du als Hotelbetrieb oder KMU mit zukunftsfähigen Lehrausbildungen langfristig vom regionalen, nationalen und globalen Talentepool profitieren. Es braucht lediglich eine offene Kommunikation, klare Perspektiven und Entwicklungs-möglichkeiten. Denn sie sind entscheidend, um potenzielle MitarbeiterInnen zu überzeugen, bei dir zu starten.

Wenn es Dir gelingt, eine interkulturelle Kompetenz aufzubauen, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist, kann man alle Sprachbarrieren überwinden und ein harmonisches Arbeitsumfeld für Menschen aus aller Welt erschaffen.

Zusammenfassend möchte ich nochmal betonen, dass ein professionelles Auslandsrecruiting ein entscheidender Erfolgsfaktor für deinen Betrieb sein kann. Nutze also besser heute die Möglichkeiten, die sich durch die Lehrlings- und Mitarbeitergewinnung aus dem Ausland ergeben. So stärkst Du auch dein Team und kannst deinem Betrieb jetzt noch einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. 

Österreich hat viel zu bieten – nicht nur unseren Gästen, sondern auch motivierten und talentierten Menschen aus dem Ausland. Nutze die Chance und sage dem Mitarbeitermangel adé und heiße die neuen Talente herzlich willkommen im Team!

Gehe mit Entschlossenheit und Mut voran. Gerne bin ich dein Copilotin laughing

Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass zukünftige Generationen von Fachkräften die Chance erhalten, ihr Potenzial voll auszuschöpfen – denn letztendlich sind sie unser wichtigster Erfolgsfaktor!

Für detailierte Infos zum dem EU-Lehrlingsrecruiting klicke hier oder melde dich direkt bei mir unter hallo@kulturwandlerin.at

Du willst mehr Content von mir lesen?

Auf der Businessplattform LinkedIn schreibe und teile ich regelmäßig aktuelle HR-Trends, #bestpractice Beispiele und gebe praxisnahe Impulse für familiengeführte Hotels und Klein- und Mittelbetriebe. Verpasse keinen Content mehr und werde Teil meiner Community.

Falls Du Fragen oder Anregungen hast, kannst Du dich auch direkt unter hallo@kulturwandlerin.at melden.

LinkedIn QR Code, Vivien Schulter

Artikel teilen

 

 

Autorenbild Vivien Schulter

VIVIEN SCHULTER

Die Kulturwandlerin

Mama l Kultur:wandlerin l Touristikerin l Personalentwicklerin l l Motivationstrainerin l Sozial- und Berufspädagogin l leidenschaftliche Netzwerkerin l stolze Unternehmensberaterin l motivierte Mentaltrainerin l mehrfache Tierbesitzerin l ewige Schülerin l emphatische Menschenfreundin l clevere Problemlöserin und gewitzte Ideenfinderin

Autorenbild Vivien Schulter

Vivien Schulter

Mama l Kultur:wandlerin l Touristikerin l Personalentwicklerin l  Motivationstrainerin l Sozial- und Berufspädagogin l leidenschaftliche Netzwerkerin l stolze Unternehmensberaterin l motivierte Mentaltrainerin l mehrfache Tierbesitzerin l ewige Schülerin l emphatische Menschenfreundin l clevere Problemlöserin und gewitzte Ideenfinderin