Der leichte Einstieg in einen nachhaltigen Kulturwandel im Tourismus und allen zukunftsorientierten Unternehmen.

Der leichte Einstieg in einen nachhaltigen Kulturwandel im Tourismus und allen zukunftsorientierten Unternehmen.

Lebt Ihr schon eine nachhaltige Unternehmenskultur?

Der Kulturwandel in der Arbeitswelt ist ein zentrales Thema unserer Zeit. Aber wie lässt sich dieser umsetzten? Welche Investitionen müssen getätigt werden, um solche Veränderungen voranzutreiben?

Im 360° KULTUR:CHECK

biete ich Euch nicht nur eine individuelle Strategieanalyse inkl. einem Walk Talk an, sondern etliche #insights mehr und einen allgemein einfachen Einstieg in den nötigen Kulturwandel.

Der Kulturwandel in der Arbeitswelt ist ein zentrales Thema unserer Zeit. Aber wie lässt sich dieser umsetzten? Welche Investitionen müssen getätigt werden, um solche Veränderungen voranzutreiben?

Im 360° KULTUR:CHECK

biete ich Euch nicht nur eine individuelle Strategieanalyse inkl. einem Walk Talk an, sondern etliche #insights mehr und einen allgemein einfachen Einstieg in den nötigen Kulturwandel.

360° KULTUR:CHECK

360° KULTUR:CHECK

Z

Erstgespräch (2h)

Z

Führungskräfte Meeting (2h)

Z

Mitarbeiterbefragung (Fragenbogen & Auswertung)

Z

Strategieanalyse (inkl. Präsentation)

Z

4h Walk & Talk für eine Führungskraft

Foerderungen moeglich 2
Vivien Point

Gerne erzähle ich Dir, was es heißt, in eine nachhaltige Unternehmenskultur zu investieren. Ich geh den ersten Schritt mit und spreche mit Dir und Euren Führungskräften über Erfahrungen, Erkenntnisse und #bestpractice Beispiele aus der Hotellerie und diversen Branchen.

Du brauchst noch Gründe, für einen Kulturwandel?

Du brauchst noch Gründe, für einen Kulturwandel?

7

Ihr hebt euch von der Konkurrenz ab!

 

Der Arbeitsmarkt wird immer enger – deshalb ist es nicht nur wichtig auf die Produktivität oder Serviceleistung zu achten, sondern vor allem auf eine starke Arbeitskultur. Wer heute in seine MitarbeiterInnen investiert, zeigt das er auch an die Zukunft denkt.

 

Die Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen verbessert sich?

 

Eine starke Unternehmenskultur ermutigt die MitarbeiterInnen zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten. Kommunikationskanäle werden abgestimmt, innovative Tools eingeführt und offene Räume für Feedback und abteilungsübergreifende Tätigkeiten erarbeitet.

Es wird mehr Innovationen und Ideen geben!

 

Eine offene Unternehmenskultur ist die Basis für Innovation & Ideen. Es gibt keine Angst vor Fehler, sondern die Bereitschaft aus ihnen zu lernen. Das ergibt Innovation! Und betriebsfördernden Ideen – direkt aus der MitarbeiterInnen-Schmiede.

Mitarbeiterfluktation und Krankentage werden reduziert!

 

Durch eine positive Unternehmenskultur fühlen sich MitarbeiterInnen zufriedener und mental stärker. Das ergibt weniger Krankenstände und fördert die MitarbeiterInnen-Loyalität.

Eure Arbeitgeberattraktivität erhöht sich!

 

Das tolle Employer-Branding ist ein hübsches Kleid. Hilft aber nur solange bis der/die erste MitarbeiterIn merkt, dass die Unternehmenskultur mehr SCHEIN als SEIN ist. Wer heute mehr für die Werbung ausgibt als für seine MitarbieterInnen, darf sich nicht wundern, wenn xxxx

Glückliche MitarbeiterInnen machen zufriedene Gäste/KundInnen!

 

Eine starke Unternehmenskultur ist allumfassend und hinterlässt auch einen guten Eindruck bei Gästen und KundInnen.

Der wirtschaftliche Erfolg/Umsatz steigt!

 

Durch eine starke Unternehmenskultur steigt nachweislich auch der wirtschaftliche Erfolg. Die MitarbeiterInnen erhöhen die Leistungsfähigkeit, dass wiederrum sieht man im Umsatz.

Wertgeschätzte MitarbeiterInnen bringen neue KollegInnen!

 

Fühlen MitarbeiterInnen wahrgenommen und wertgeschätzt sind Sie das Gold in der Mitarbeiterwerbung. Kein Employer Branding, keine Stellenanzeige hat eine so hohe Trefferquote wie ein Mund-zu-Mund Bewerbungsgespräch.

Ihr hebt euch von der Konkurrenz ab!

 

Der Arbeitsmarkt wird immer enger – deshalb ist es nicht nur wichtig auf die Produktivität oder Serviceleistung zu achten, sondern vor allem auf eine starke Arbeitskultur. Wer heute in seine MitarbeiterInnen investiert, zeigt das er auch an die Zukunft denkt.

 

Die Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen verbessert sich?

 

Eine starke Unternehmenskultur ermutigt die MitarbeiterInnen zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten. Kommunikationskanäle werden abgestimmt, innovative Tools eingeführt und offene Räume für Feedback und abteilungsübergreifende Tätigkeiten erarbeitet.

Es wird mehr Innovationen und Ideen geben!

 

Eine offene Unternehmenskultur ist die Basis für Innovation & Ideen. Es gibt keine Angst vor Fehler, sondern die Bereitschaft aus ihnen zu lernen. Das ergibt Innovation! Und betriebsfördernden Ideen – direkt aus der MitarbeiterInnen-Schmiede.

Mitarbeiterfluktation und Krankentage werden reduziert!

 

Durch eine positive Unternehmenskultur fühlen sich MitarbeiterInnen zufriedener und mental stärker. Das ergibt weniger Krankenstände und fördert die MitarbeiterInnen-Loyalität.

Eure Arbeitgeber- attraktivität erhöht sich!

 

Das tolle Employer-Branding ist ein hübsches Kleid. Hilft aber nur solange bis der/die erste MitarbeiterIn merkt, dass die Unternehmenskultur mehr SCHEIN als SEIN ist. Wer heute mehr für die Werbung ausgibt als für seine MitarbieterInnen, darf sich nicht wundern, wenn xxxx

Glückliche MitarbeiterInnen machen zufriedene Gäste/KundInnen!

 

Eine starke Unternehmenskultur ist allumfassend und hinterlässt auch einen guten Eindruck bei Gästen und KundInnen.

Der wirtschaftliche Erfolg/Umsatz steigt!

 

Durch eine starke Unternehmenskultur steigt nachweislich auch der wirtschaftliche Erfolg. Die MitarbeiterInnen erhöhen die Leistungsfähigkeit, dass wiederrum sieht man im Umsatz.

Wertgeschätzte MitarbeiterInnen bringen neue KollegInnen!

 

Fühlen MitarbeiterInnen wahrgenommen und wertgeschätzt sind Sie das Gold in der Mitarbeiterwerbung. Kein Employer Branding, keine Stellenanzeige hat eine so hohe Trefferquote wie ein Mund-zu-Mund Bewerbungsgespräch.

Du brauchst noch meine Qualifikationen?

Du brauchst noch meine Qualifikationen?

♦ Unternehmensberatung WKO, Fachverband UBIT

♦ Lehrlingsausbildnerin (nach §29g des Berufsausbildungsgesetzes)

♦ Feelgood Management (Feelgood Akademie Graz)

♦ Personal- und Organisationsentwicklung (ÖPWZ)

♦ Systemischer Coach (PPC Training Wien)

♦ Dipl. Sozial & Berufspädagogin (BFI Graz)

♦ Dipl. Mentaltrainerin (Vitalakademie Salzburg)

♦ Personalberaterin, Hofmann Personal

♦ ausgebildet als Tourismusfachkraft

♦ Unternehmensberatung WKO, Fachverband UBIT

♦ Lehrlingsausbildnerin (nach §29g des Berufsausbildungsgesetzes)

♦ Feelgood Management (Feelgood Akademie Graz)

♦ Personal- und Organisationsentwicklung (ÖPWZ)

♦ Systemischer Coach (PPC Training Wien)

♦ Dipl. Sozial & Berufspädagogin (BFI Graz)

♦ Dipl. Mentaltrainerin (Vitalakademie Salzburg)

♦ Personalberaterin, Hofmann Personal

♦ ausgebildet als Tourismusfachkraft

Foerderungen moeglich 4

Seit mehr als 10 Jahre als Personal-Coach im Bereich Persöhnlichkeitsentwicklung, Organisationsentwicklung und Personalentwicklung tätig.

Seit mehr als 10 Jahre als Personal-Coach im Bereich Persöhnlichkeitsentwicklung, Organisationsentwicklung und Personalentwicklung tätig.